Juhu wir haben das Siegel!

Gutes Spielmaterial fasziniert Kinder, gibt Ihnen Freiräume zum Experimentieren und die Möglichkeit zum gemeinsamen Begreifen. So können Kinder eigene Erfahrungen machen und wirkungsvoll lernen.

Und (Trommelwirbel) genau diese Anforderungen erfüllt das kajuBOGENBAU Starter-Set – sagt zumindest der spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e. V. Die Besuche in Grundschulen und Kindergärten haben sich gelohnt! Wir danken allen Kindern und Pädagogen, die die kajuSTEINE mit uns zusammen entwickelt haben!

 

Das BOGENBAU Starter-Set im kajuSHOP


Aktuelles


13.11.2017

WDR Lokalzeit Bonn

 

Die WDR Lokalzeit Bonn war bei uns zu Besuch und hat einen wunderschönen Beitrag erstellt.

 

Schaut es euch am!

24.09.2017

Familienfest Haus Heisterbach

 

Mehr Eindrücke in unserer Bildergalerie

 03.09.2017

Sonntagslektüre vom Feinsten im General Anzeiger  über kajuSPIELBAUSTEINE


Produkte

Wir fertigen die kajuSPIELBAUSTEINE aus natürlichem Gipsstein. Dieses Material in Kombination mit der Leinölveredelung ist das Geheimnis für die wunderbare Haptik der Steine. Das Spielen schult Motorik und räumliches Vorstellungsvermögen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die schlichte Gestaltung der Steine regt die Kreativität an.

kajuBOGENBAU

 Der kajuBOGENBAU bietet in unserem Starter-Set 42 Steine zum freien Spiel. Konstruiere deine Spiellandschaft und entdecke die Geheimnisse des Bogenbaus.

kajuKNOBELBAU

Ein kajuKNOBELBAU ist eine Herausforderung für jung und alt. Ein in sich geschlossenes Objekt mit Bogen- oder Gewölbetragwirkung fordert den Tüftler bzw. die Tüftlerin in uns.


Material

 

"Wahow, echte Steine!" freut sich ein Junge im Kindergarten und nimmt das erste Mal einen kajuSPIELBAUSTEIN in die Hand. "Wie schön glatt die sind", sagt das Mädchen neben ihm und streicht mit der Hand über die Steine in der Kiste. Die kajuSPIELBAUSTEINE faszinieren von der ersten Sekunde an, weil sie anders sind. Sie sind schwerer als anderes Spielzeug, fühlen sich erst kalt an wie Glas, bis man sie in der Hand erwärmt hat, und haben eine samtig glatte Oberfläche. Das Material Gips schult Kinder in Achtsamkeit. Kinder lernen schnell, was das Material aushält und erziehen sich gegenseitig: "Hey, die Steine darfst du nicht werfen! Die können doch kaputt gehen." Zerstören können Kinder die Steine nicht, außer, sie haben einen Hammer. Wenn sie feste aufeinandergeschlagen werden oder auf Steinboden geworfen werden, können kleine Ecken abbrechen. So bekommen die Steine Spuren und Geschichte, wie echte Steine auch.

 

Das Team

Ich bin Kai Bellinghausen – kajuSPIELBAUSTEINE-Erfinder. Als ausgebildeter Steinmetz wurde ich erster Landessieger in Baden-Württemberg und zweiter Bundessieger des Ausbildungsjahrgangs 2012. Bei einem Praktikum in Italien und Steinmetzfestivals in Deutschland und Frankreich sammelte ich viele Inspirationen, die in die Gestaltung von kaju einflossen. Anschließend habe ich an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim Bauingenieurwesen studiert. In meiner Bachelorarbeit „Gekrümmte Tragwerke in der Theorie und Praxis – Von der Idee zur Marktreife“ vertiefte ich mein Wissen über die Tragwirkung von Bögen und Gewölben.

 

kaju ist für mich ein „Herzensprojekt“ und ich hoffe, dass es Euch ebenso fasziniert und Spaß macht.

 

 

Abraham Quantosch de Nostre ist ein bisschen schüchtern. Man sieht es zwar nicht, aber er ist unser Gesicht: Denn dieser brilliante Designer gibt dem Logo und der Verpackung das besondere Aussehen. Mehr zu ihm und seinen Werken in Bild und Ton Gip's unter: www.aqdenostre.de

 

 

 

Kristina Bellinghausen lichtet die kajuSPIELBAUSTEINE stets von ihrer besten Seite ab. Ihr verdanken wir all die farbenfrohen Fotografien. Gerne schaut sie auch auf Facebook vorbei und verrät dort die neusten Entwicklungen.

Ulrike Deubler ist unsere große Hilfe in der Werkstatt und gießt und trimmt mit viel Geschick die kleinen Steinchen.

Noah und Stefan sind unsere fleißigen Ferienjobber.


Die kajuGESCHICHTE

Meine Ausbildung zum Steinmetz bestand nicht selten aus dem Tragen von Steinen, schweren Steinen – Tag ein, Tag aus. Jedes Mal wenn ich so einen schweren Stein in der Hand hatte, faszinierte es mich, dass aus ihnen so leicht anmutende Bauwerke wie Brücken oder gotische Kathedralen errichtet werden konnten.

Ich wollte mehr darüber erfahren, fertigte Modelle aus Ton und Gips und erforschte das Verhalten der Bögen – wie schlank dürfen sie sein? Wie stabilisiert man sie? Ich las viel über die Theorie des Bogenbaus, tauschte mich mit Steinmetzen aus anderen Ländern aus und begann, Bausteine mithilfe eines 3-D-Druckers herzustellen. Als ich sah, wie Kinder mit den Steinen die verrücktesten Dinge wie Bauernhöfe, Burgen, Schatzhöhlen bauten, merkte ich, wie viel Potenzial in meinen kleinen Steinchen steckt. Dieses Potenzial möchte ich nun nach außen bringen.

Übrigens; „kaju“ ist frei erfunden nach dem französischen Wort für Steinchen – „caillou“.

Newsletter

Trag dich in unseren Newsletter ein:

Social Media

Folge uns auf Facebook:

Folge uns auf Instagram: